Gedichte rund ums Essen

(c) rezept-kobold.de | Gute Kochbücher

Ein Linsengericht

Nimm Dir Linsen, nicht zu fein,
wäss're über Nacht sie ein,
koche sie dann nicht zu weich.
Wart's ab, weiter geht es gleich!

Zucker brauchst Du, Essig, Salz,
Zwiebeln, Knoblauch, Gott erhalt's!,
Kartoffeln und ein paar Karotten.
Zusammen wird das leicht gesotten.

Weiter musst Du Dich nicht mühen.
Lass' jetzt alles etwas ziehen
und servier's mit einer Wurst,
kriegst du dann davon auch Durst!

 


Hier nun endet dieses Lied.
Ich wünsch': Guten Appetit!

(c) rezept-kobold.de | Backen und Kochen
Kartoffel
musst Du erst kochen jene Knollen
die Bauern aus den Äckern rollen
Grundbirnen, Kartoffeln, wie auch immer
findst Du dazu im Vorratszimmer

gewiss gar manche nehmen sie roh
und raffeln ihre Stücke so
direckt in die bereite Pfanne
so drei vier Stück einem jeden Manne.

Erst lässt die Knollenstücke braten
dann deck sie zu und wohl geraten
mit etwas Salz und anderer Würze
hast eine Röschti Du in Kürze.

Dazu kannst Speck Du knusprig braten
auch Käse drauf schmeckt wohlgeraten
oder wenn´s hat vielleicht ein Ei
pro Nase eins oder deren zwei."